Aktuelles von der Europa-Union Brüssel

Bürgerdialogreihe 2020 in den Startlöchern: „Europa – Wir müssen reden!“

„Europa – Wir müssen reden!“ – unter diesem Motto starten die bundesweiten Bürgerdialoge der Europa-Union Deutschland 2020 in eine neue Runde. Unsere Bürgerdialoge schaffen durch interaktive Formate den Rahmen, damit Bürger nicht nur am Wahltag eine Stimme haben. Auch im Jahr nach der Europawahl ist der Redebedarf hoch: Wie steht es um Werte und Zusammenhalt in der EU? Welche Prioritäten setzt die EU bei den Themen Klima, Nachhaltigkeit, Wirtschaft und Soziales? Und was bedeutet eigentlich die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020?

Miteinander reden statt übereinander reden steht hierbei im Mittelpunkt! So werden Bürger zu Gesprächspartnern auf Augenhöhe und bringen Ihre Ideen, Anliegen und Positionen im direkten Dialog mit Vertretern aus Politik, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft ein. Sie wollen selbst mitreden? Die erste Station unserer Reihe ist am 11. Februar um 19 Uhr in Kehl. Informationen zur Veranstaltung und das Programm finden Sie hier. Laufend aktuelle Termine der Bürgerdialogreihe können Sie hier abrufen.

Die zentral organisierten Bürgerdialogen sollen auch in diesem Jahr wieder durch in Form und Größe flexible Quartiersgespräche ergänzt werden. Dabei haben unsere Aktiven vor Ort die Chance, selbst dialogische Veranstaltungen auf die Beine zu stellen und so die Diskussion um die Zukunft der EU zu sich zu holen. Im vergangenen Jahr beteiligten sich so über 20 Landes- und Kreisverbände an der Bürgerdialogreihe, z.B. mit Stammtischen, Poetry-Slams, Bürgerforen, Workshops oder Küchengesprächen. Interessierte Kreisverbände können sich gerne an das Bürgerdialogteam der Bundesgeschäftsstelle wenden (ronny.rammelt@europa-union.de; ricarda.thimm@europa-union.de oder telefonisch unter 030 303 620 133).

Die Ergebnisse der Bürgerdialogreihe 2019 können Sie hier als visuelles Protokoll (Graphic Recording) abrufen. Zur Broschüre unserer Bürgerdialogreihen gelangen Sie hier.

TwitterFacebookLinkedInEmail